Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Druckansicht öffnen
 

Dohrer Pfingstkirmes für Kenner und Genießer

Dohr, den 20. 05. 2024

Das Versprechen von Sonne an der Dohrer Pfingstkirmes konnte zwar nicht ganz eingehalten werden; aber zumindest am Höhepunkt der Dohrer Pfingstkirmes, dem Pfingstmontag, lockte das herrliche Wetter zahlreiche Besucher nach Dohr zur Kirmes rund um das Gemeindehaus. Und auch an den anderen Tagen kamen die Besucher auf ihre Kosten. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Dohr und des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Dohr e.V. hatten wieder keine Anstrengungen gescheut und die Pfingstkirmes perfekt vorbereitet, um den Gästen einige schöne Stunden bieten zu können. Und zwischendurch waren etliche Kameraden der Dohrer Feuerwehr dann auch noch im Einsatz, um ihren hochwassergeplagten Kollegen von der Mosel beim Auffüllen von Sandsäcken zu helfen.

Trotz des an den ersten beiden Tagen recht unbeständigen Wetters hatten sich viele Gäste nicht von einem Besuch der Kirmes abhalten lassen. Und am heutigen Pfingstmontag war dann perfektes Kirmeswetter für die vielen Besucher. Hüpfburg und XXL-Fußball-Dart wurden von den vielen kleinen Gästen begeistert angenommen und für alle Gäste standen leckere Speisen vom Grill, Waffeln, Kuchen und frisch gezapftes Bier und andere Getränke zur Verfügung. Der Pfingstmontag bildete den traditionellen Höhepunkt der dreitägigen Pfingstkirmes mit Festhochamt, der anschließenden Gefallenenehrung und mit dem Auftritt des Musikvereins Dohr, welcher viel Stimmung brachte. Den Abschluss bildete eine große Tombola mit anschließender Versteigerung des Maibaums.

Besonders beeindruckend die bei der Kirmes durch die Schauübung der Jugendfeuerwehr Faid mit Jungen und Mädchen aus Faid und Dohr und die durch die Teilnahme der beiden Fahnenabordnungen der Feuerwehren Dohr und Faid bei der Gefallenenehrung dokumentierte Gemeinschaft zwischen den beiden Nachbardörfern Dohr und Faid. 

Alles in allem gab es trotz des nicht ganz so prickelnden Wetters viele unbeschwerte frohe Stunden für alle Kirmesgäste. Möglich gemacht haben dies das herausragende Engagement der Dohrer Feuerwehrkameradinnen und -kameraden sowie der Mitglieder des Fördervereins, der Musikverein und viele weitere helfende Hände hinter den Kulissen, sei es beim Waffel- und Kuchen-Backen, beim Säubern der Räumlichkeiten im Gemeindehaus usw.

Herzlichen Dank für viele schöne Stunden für die Dorfgemeinschaft und ihre Gäste. Viele anerkennende Worte der Kirmesbesucher sind der Lohn für ein beispielhaftes Engagement 

Toni Göbel, Ortsbürgermeister

 

Bild zur Meldung: Die Fahnenabordnungen der Feuerwehren Dohr und Faid bei der Gefallenenehrung

Veranstaltungen