BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Drucken
 

Sachstand geplantes Neubaugebiet „Ober der Eichkaul“

Dohr, den 15. 05. 2020

An und für sich war in der für den 26.5.2020 geplanten Gemeinderatssitzung in Dohr der sogenannte Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan vorgesehen, mit dessen Bekanntmachung der Bebauungsplan rechtskräftig wird. Nun liegt seit heute (15.5.2020) das Ergebnis der geomagnetischen Prospektion vor, welche zur Prüfung erforderlich war, ob im Plangebiet archäologische Funde nachweisbar sind. Laut Prüfbericht sind im geplanten Neubaugebiet keine Anomalien zu erkennen, welche eindeutig auf archäologische Befunde hinweisen. Allerdings sind lt. Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz einige Anomalien in Form von rundlichen, schwarz eingefärbten, Verfärbungen im Ergebnis als verdächtig einzustufen. Diese müssen im Rahmen einer weitergehenden Überprüfung mittels Baggerschürfung punktuell untersucht werden, um einen Restverdacht auszuräumen bzw. frühzeitig ggf. tatsächlich vorhandene archäologische Befunde zu verifizieren und ggf. zeitnah untersuchen zu können. Da die Ergebnisse der Untersuchung bis zu der Sitzung am 26.5.2020 nicht vorliegen werden, kann der Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan nicht wie vorgesehen in dieser Sitzung gefasst werden. Sobald die Ergebnisse der weitergehenden Untersuchungen vorliegen, findet zeitnah eine weitere Gemeinderatssitzung statt, wobei dann ggf. der Satzungsbeschluss gefasst werden kann. Insgesamt ist durch die notwendigen weiteren Untersuchungen nicht mit einer Verzögerung der für das kommende Jahr geplanten Bereitstellung des Neubaugebietes zu rechnen.

Toni Göbel, Ortsbürgermeister

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Sachstand geplantes Neubaugebiet „Ober der Eichkaul“

Veranstaltungen